Navigation und Service

100 Jahre Deutsche Nationalbibliothek
Veranstaltungsprogramm und Website zum Jubiläum veröffentlicht

Pressemitteilung vom: 1. März 2012

Mit 100 Veranstaltungen an ihren Standorten in Leipzig und Frankfurt am Main feiert die Deutsche Nationalbibliothek zwischen März und Oktober ihr 100-jähriges Bestehen. Der Gründungsvertrag wurde am 3. Oktober 1912 in Leipzig unterzeichnet. Zu Ausstellungen und Lesungen, Konzerten und Tagen der offenen Tür, Festveranstaltungen und Mitmachaktionen wird die Öffentlichkeit im Jubiläumsjahr eingeladen. Heute wird das Veranstaltungsprogramm, das von der Leipziger Buchmesse bis zur Frankfurter Buchmesse reicht im Internet veröffentlicht. Es ist Teil der Jubiläumswebsite und unter www.dnb.de/100jahre zu erreichen.

„An ihrem Gründungsstandort Leipzig und in Frankfurt am Main wollen wir mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm möglichst viele Menschen direkt ansprechen und eine frische, 100 Jahre junge Bibliothek zeigen.“ sagt die Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek, Dr. Elisabeth Niggemann. „Wir freuen uns auf unsere Gäste bei Einzel- und Fortsetzungslesungen, Tagen der offenen Tür, bei Ausstellungseröffnungen und Festveranstaltungen. Die Sammlung der Deutschen Nationalbibliothek ist auf Vollständigkeit und auf Dauer angelegt. Sie reicht von gedruckten Büchern bis zu Netzpublikationen und im Deutschen Musikarchiv von den ältesten bis zu den modernsten Musikdatenträgern. Wir laden dazu ein, diese Vielfalt in unseren Häusern zu erleben.“

Den Auftakt macht am 13. März die Eröffnung der neuen Dauerausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Leizig. Weitere Höhepunkte des Programms sind ein Konzertwochenende mit Xavier Naidoo und Clueso in Leipzig und eine Ausstellung zum Exil in Kooperation mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach. Die Präsentation einer Sonderbriefmarke und einer Gedenkmünze zum Jubiläum sowie ein Festakt runden das Veranstaltungsprogramm ab.

„Wir sind ein Jahrgang!“ ist der Name einer Mitmachaktion im Internet, die am 1. März startet. Teilnehmer haben die Möglichkeit, ein Foto von sich mit einem Buch, einer CD oder anderen Medien, die in den Sammelauftrag der Deutschen Nationalbibliothek fallen, online einzureichen. Das Geburtsjahr und das Erscheinungsjahr des Mediums müssen identisch sein. Die eingesendeten Fotos werden auf einer Webpage präsentiert. Ziel ist, am 31. Oktober 2012 Bilder für alle Sammlungsjahrgänge 1913 - 2012 präsentieren zu können.

Im März erscheint die erste Ausgabe des Magazins HUNDERT, das für das Jubiläumsjahr konzipiert wurde und das auf vier Ausgaben angelegt ist. Es enthält Essays, Interviews, Kurzgeschichten, Glossen und Meldungen. Themen sind die Sammlungen des Hauses, die in der Bibliothek arbeitenden Menschen, die Geschichte des Hauses, die deutsche Sprache und fiktionale Zukunftsentwürfe von Nationalbibliotheken. Das Magazin kann kostenlos über die Website der Deutschen Nationalbibliothek bestellt werden.

Hintergrund

Am 3. Oktober 1912 wurde auf Veranlassung des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig die Deutsche Bücherei gegründet. Nach der Teilung Deutschlands 1947 wurde zusätzlich in Frankfurt am Main die Deutsche Bibliothek mit dem Deutschen Exilarchiv 1933 - 1945 gegründet, zu der seit 1970 auch das Ende 2010 nach Leipzig umgezogene Deutsche Musikarchiv gehört. Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum ist seit 1950 Teil der Deutschen Bücherei. Im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 wurden die Bibliotheken zusammengeführt.

Seit 2006 trägt die vereinte Institution den Namen Deutsche Nationalbibliothek. Sie sammelt, dokumentiert und archiviert für die Nutzung in Gegenwart und Zukunft das wissenschaftliche und kulturelle Erbe Deutschlands in Text und Musik. Gesammelt werden Medienwerke in Papierform, in Mikroformen, Tonträger sowie Medienwerke auf anderen Datenträgern und Netzpublikationen. Die Deutsche Nationalbibliothek bietet neben der Nutzung ihrer Sammlungen in Leipzig und Frankfurt am Main Dienstleistungen für Bibliotheken, Buchhandel, wissenschaftliche Einrichtungen und individuelle Benutzer an. Mehr als 800 Leserinnen und Leser nutzen täglich die Medienangebote vor Ort in den Lesesälen an den Standorten.

Weitere Informationen
Informationen über das Jubiläum und Veranstaltungskalender: www.dnb.de/100jahre
Mitmachaktion „Wir sind ein Jahrgang!“: einjahrgang.dnb.de

Pressesprecher

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main