Navigation und Service

Museumslesesaal

Die Bestände der Studiensammlungen und die Fachliteratur zum Buchwesen können im Lesesaal des Deutschen Buch- und Schriftmuseums für wissenschaftliche, literarische, publizistische und andere Studienzwecke genutzt werden. Es gilt die Benutzungsordnung der Deutschen Nationalbibliothek.

Die Buchbestände sind über den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek recherchierbar. Lediglich die Neuerwerbungen zwischen 1998 und 2006 sind bisher nur über einen internen Online-Katalog erschlossen. Darüber hinaus sind alle Bestände in Katalogen des Museums verzeichnet, die fachliche Sucheinstiege zu unterschiedlichen buch- und mediengeschichtlichen Fragestellungen ermöglichen.

Ein Verzeichnis der Buchhändlerischen Geschäftsrundschreiben , das Inventar archivalischer Quellen zur Geschichte des deutschen Buchhandels und Verlagswesens im 19. und 20. Jahrhundert Inventar archivalischer sowie die Inkunabeln des Deutschen Buch- und Schriftmuseums stehen als separate Online-Kataloge auf der Homepage zur Verfügung.

Computerarbeitsplätze für die Recherche in den Datenbanken stehen im Museumslesesaal zur Verfügung. Für die Bereitstellung von Literatur an Samstagen und für die Benutzung der Studiensammlungen wird um Voranmeldung gebeten.

Museumslesesaal der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig Deutsche Nationalbibliothek in LeipzigMuseumslesesaal / Foto: kunstmann


Häufig gestellte Fragen zur Benutzung im Museumslesesaal (FAQ)

Öffnungszeiten

Montag - Samstag 10 - 18 Uhr

Information und Auskünfte:

Telefon: +49-341-2271-318
Telefax: +49-341-2271-240
E-Mail:

Letzte Änderung: 18.9.2014

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main