Navigation und Service

Korrespondenzblatt über Auswanderungs- und Siedlungswesen

Bibliographische Angaben

Späterer Titel: Von 1936-1939 u.d.T. „Jüdische Auswanderung“

Untertitel:

Herausgeber: Jg. 1928, Nr. 1 (März) - Jg. 1934, Nr. 1 (August): Hilfsverein der Deutschen Juden, Zentralbüro für jüdische Auswanderungsangelegenheiten, Berlin (Zusatz „Vom Reichwanderungsamt anerkannte gemeinnützige Auskunftsstelle für jüdische Durchwanderung und Auswanderung“); Jg. 1935, Nr. 1 (September): Hilfsverein der Juden in Deutschland, Zentralbüro für jüdische Auswanderungsangelegenheiten, Berlin (Zusatz „Vom Reichwanderungsamt anerkannte gemeinnützige Auskunftsstelle für jüdische Durchwanderung und Auswanderung“)

Verantwortlicher Redakteur: Dr. Mark Wischnitzer und Arthur Goldschmidt

Erscheinungsort: Berlin

Verlag: keine Angabe

Druck: Jg. 1928, Nr. 1 (März) - Jg. 1934, Nr. 1 (August): Scholem, Berlin-Schöneberg; Jg. 1935, Nr. 1 (September): Druckerei Biko, Berlin

Format: A 4

Erscheinungszeit: nachgewiesen Jg. 1928, Nr. 1 (März) - Jg. 1935, Nr. 1 (September)

Erscheinungsweise: unregelmäßig, 1-2 mal im Jahr

Auflage: Jg. 1934, Nr. 1 (August): 5.000; Jg. 1935, Nr. 1 (September): 5.000

Quelle: Alle Angaben sind der Zeitschrift selbst entnommen

Erläuterungen zur Digitalisierung

Die Ausgaben unter dem späteren Titel „Jüdische Auswanderung““ sind unter demselben Titel zu finden

Die Zeitschrift ist möglicherweise unvollständig überliefert, da sich für die Jahrgänge 1931 und 1932 keine Ausgaben nachweisen lassen.

Letzte Änderung: 10.02.2015

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main