Navigation und Service

Besucherinformation

Informationen für Besucher der Sammlung Exil-Literatur 1933 - 1945 in Leipzig

Die Bestände der Sammlung Exil-Literatur können im Shoah-Lesesaal benutzt werden. Die Handbibliothek umfasst ca. 3.000 Bände Sekundärliteratur.
Originalliteratur bestellen Sie bitte aus dem Katalog. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Anschrift

Deutsche Nationalbibliothek
Deutscher Platz 1
04103 Leipzig

Telefon: +49-341-2271-410
Telefax: +49-341-2271-512

Lesesaal

Montag - Freitag 9 - 22 Uhr
Samstag 10 - 18 Uhr

Beratung und Auskünfte sind innerhalb der Servicezeit montags - freitags von 10 - 18 Uhr möglich. Bestellungen werden montags - freitags von 9 - 16 Uhr bearbeitet.
Benutzung der Originale ist außerhalb der Servicezeit nach Absprache möglich.

Führungen

nach Voranmeldung

Der Lesesaal ist für gehbehinderte Besucher und Rollstuhlfahrer zugänglich.

Verkehrsanbindung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Straßenbahnlinie 16 vom Hauptbahnhofsvorplatz, Gleis 2, Richtung Lößnig bis zur Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek". Fahrzeit etwa 15 Minuten.
Mit der Straßenbahnlinie 2 vom Wilhelm-Leuschner-Platz Richtung Meusdorf bis zur Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek". Fahrzeit etwa 7 Minuten.

Mit dem PKW:

Schkeuditzer Kreuz, Abfahrt Radefeld, Ausschilderung Richtung Innenstadt / Altes Messegelände folgen. Wegen Baumaßnahmen kann es zu Änderungen der Verkehrsführung kommen. Öffentliche Parkplätze sind in unmittelbarer Umgebung.
Lageplan

Informationen für Besucher des Deutschen Exilarchivs 1933 - 1945 in Frankfurt am Main

Die Bestände des Exilarchivs werden in einem eigenen Lesesaal bereitgestellt. Die Benutzung der ungedruckten Unterlagen des Deutschen Exilarchivs 1933 - 1945 ist nur nach Voranmeldung möglich; es gilt aus persönlichkeits- und urheberrechtlichen Gründen eine gesonderte Benutzungsordnung. Unterlagen lebender Personen dürfen nur mit deren Genehmigung eingesehen werden.

Anschrift

Deutsche Nationalbibliothek
Deutsches Exilarchiv 1933 - 1945
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main

Telefon: +49-69-1525-1900
Telefax: +49-69-1525-1959

Lesesaal

Montag - Freitag 10 – 18 Uhr
Samstag nach Vereinbarung

Führungen

nach Voranmeldung

Die Ausstellungsbereiche sind für gehbehinderte Besucher und Rollstuhlfahrer zugänglich.

Verkehrsanbindung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Vom Hauptbahnhof (Tiefebene) mit der U5 in Richtung Preungesheim bis Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek". Fahrzeit etwa 10 Minuten. Die Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek" ist aktuell um 300 m stadteinwärts in die Eckenheimer Landstraße verlegt. Bitte beachten Sie auch die Hinweise der VFG.
Vom Flughafen (Regionalbahnhof) mit der S 8 oder S 9 in Richtung Hanau bzw. Offenbach Ost bis Haltestelle "Konstablerwache". Umsteigen in die U5 in Richtung Preungesheim bis Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek". Fahrzeit etwa 30 Minuten.
Die Bushaltestelle "Deutsche Nationalbibliothek" wird von der Linie 32 angefahren.

Mit dem PKW:

Wegen des Umbaus der U-Bahn Haltestelle Deutsche Nationalbibliothek ist die Tiefgarage der Deutschen Nationalbibliothek derzeit ausschließlich über eine sonst nicht mögliche Streckenführung zu erreichen. Temporäre Zieladresse für Navigationsgeräte: Cronstettenstraße 2, dann links abbiegen und nach wenigen Metern in die Tiefgarage oder den Betriebshof einbiegen.
A 66 bis zum Autobahnende Miquelallee und der Beschilderung Fulda / Hanau folgen; an der dritten Kreuzung rechts in die Eckenheimer Landstraße Richtung Stadtmitte abbiegen; der Beschilderung folgend rechts in die Tiefgarage fahren (kostenpflichtig).
A 661 bis zur Ausfahrt Eckenheim, dort Richtung Innenstadt / Eckenheim einordnen und geradeaus bis zur 3. großen Ampelkreuzung fahren und diese überqueren. Am Gebäude der Deutschen Nationalbibliothek befindet sich nach ca. 100 Metern rechts die Einfahrt in die Tiefgarage (kostenpflichtig).
Lageplan

Letzte Änderung: 25.8.2014

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main