Navigation und Service

Willkommen bei der Deutschen Nationalbibliothek

Deutscher Platz 1 / 04103 Leipzig / Öffnungszeiten und Verkehrsanbindung 
Adickesallee 1 / 60322 Frankfurt am Main / Öffnungszeiten und Verkehrsanbindung

Exile. Experience and Testimony // Wanderausstellung zur Dauerausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 durch die USA

Ausstellungsgrafik (Ausschnitt), Gestaltung: unodue{

Ab 18. Mai 2018 reist eine Wanderausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 unter dem Titel "Exile. Experience and Testimony" durch die USA. Die Wanderausstellung basiert auf der Dauerausstellung in Frankfurt am Main und thematisiert die große Bedeutung, die die USA als Zufluchtsland in der Zeit der nationalsozialistischen Verfolgung hatten. Als wichtigstes Exilland nahmen die USA damals 130.000 bis 140.000 Flüchtlinge auf. Die Wanderausstellung ist Teil des "Deutschlandjahres USA 2018/19", einer Initiative des Auswärtigen Amtes, des Goethe-Instituts und des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V.

Eröffnet wird die Ausstellung am 18. Mai 2018 an der Loyola University Chicago. Anschließend ist sie gut ein Jahr an verschiedenen Stationen in den USA zu sehen. Detaillierte Angaben zu den Terminen und Stationen der Wanderausstellung folgen in Kürze. (Bild: Ausschnitt Ausstellungsgrafik, Gestaltung: unodue)

Exil. Erfahrung und Zeugnis // Führung durch die Dauerausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 // Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main // Donnerstag, 7. Juni, 18:30 Uhr

Führung durch die Dauerausstellung „Exil. Erfahrung und Zeugnis“

Entdecken Sie die Dauerausstellung "Exil. Erfahrung und Zeugnis" des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 bei einer unserer Führungen.

Was bedeutet es, ins Exil gehen zu müssen? Was erlebt man dort? Gibt es ein Ende des Exils? Und was bleibt vom Exil? Erstmals in seiner mehr als 60-jährigen Geschichte eröffnet das Deutsche Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek eine Dauerausstellung, die sich mit diesen Fragen beschäftigt.

Die Ausstellung präsentiert ausschließlich Zeugnisse aus dem Deutschen Exilarchiv. Mehr als 250 Originale aus Nachlässen und über 300 Publikationen ermöglichen einen multiperspektivischen Blick auf das Exil 1933 bis 1945. Und sie zeigen zugleich: Die Erfahrungen dieses historischen Exils sind vielfältig und individuell. (Foto: Deutsche Nationalbibliothek, Stephan Jockel)

Eintritt frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Deutsche Nationalbibliothek auf dem 107. Bibliothekartag in Berlin // 12. Juni bis 15 Juni 2018

Messestand der Deutschen Nationalbibliothek auf dem Bibliothekartag 2017

Unter dem Motto "offen & vernetzt" findet in diesem Jahr der 107. Bibliothekartag in Berlin statt. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Nationalbibliothek sind wieder mit zahlreichen Fachvorträgen und Workshops auf dem Kongress vertreten. Zusätzlich freuen wir uns darauf, an unserem Messestand (Convention Hall I, Stand H 706) mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Zu Themen wie RDA, GND und zu unserem Lizenzierungsservice bieten wir auch in diesem Jahr wieder Sprechstunden an. Mehr über die Neuerungen der ZDB erfahren Sie in unseren ZDB-Sprechstunden am Stand F 508.
(Foto: Deutsche Nationalbibliothek, Stephan Jockel)

Alle unsere Vorträge, Workshops und Sprechstunden finden Sie in unserer Programmübersicht .

Zusatzinformationen

Information

Am Donnerstag, 24. Mai, öffnet die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main wegen einer Mitarbeiterversammlung erst ab 13 Uhr für die Benutzung.
Die Ausstellung des Deutschen Exilarchivs ist von 9 bis 21:30 Uhr geöffnet.

Information

Am Dienstag, 29. Mai, öffnet die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig wegen einer Mitarbeiterversammlung erst ab 13 Uhr für die Benutzung.
Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main