Navigation und Service

Willkommen bei der Deutschen Nationalbibliothek

Deutscher Platz 1 / D-04103 Leipzig / Öffnungszeiten und Verkehrsanbindung 
Adickesallee 1 / D-60322 Frankfurt am Main / Öffnungszeiten und Verkehrsanbindung

Depotgeflüster – von Maschinen, Schreibfedern und Stampftrögen // Führung im Deutschen Buch- und Schriftmuseum // Donnerstag, 25. August 2016, 11 Uhr

Tiegel Druckmaschine aus der kulturhistorischen Sammlung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Leipzig

Schöpfsiebe, Wasserzeichenwalzen, Setz- und Heftmaschinen oder Tintenfässer: Bei der Führung im Magazin der Kulturhistorischen Sammlung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig gibt es viele ungewöhnliche Geräte zu bestaunen. Historische Druckmaschinen, Keilschrifttafeln, chinesische Stempel und vieles mehr geben einen Einblick in die Mediengeschichte und in eine facettenreiche Sammlung des Museums.

Treffpunkt ist das Museumsfoyer.
Eintritt: EUR 6,00, ermäßigt EUR 3,00

Reading a book? Hollywood liest // Ausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig // Verlängert bis 9. Oktober 2016

Dick Powell, Ryby Keeler: Gold Diggers of 1933. Sammlung Günter Karl Bose

Ob Jean Harlow, Marilyn Monroe, Joan Crawford, Ronald Reagan, James Stewart, Cary Grant oder Clark Gable: Hollywood-Glamour schmückt sich mit Buch. Tragende Rollen spielten Bücher selten im Film. Aber sie gehörten zu den am häufigsten gezeigten Requisiten. Seitdem Bücher aber nicht mehr exklusiv für Bildung und sozialen Status stehen, sieht man sie seltener auf der Leinwand. Ein Spiegel ihrer "Filmkarriere" sind die vielen Stand- und Promotionfotos, die Stars mit Büchern zeigen, aufgenommen am Set, zu Hause am Kamin, am Swimmingpool, in Bibliotheken oder Hotelhallen. Die von Günter Karl Bose zusammengetragene Sammlung von Fotos lesender Filmstars aus den 1920er- bis 1970er-Jahren zeigt ein besonderes Stück Kinogeschichte.
(Foto: Dick Powell, Ryby Keeler: Gold Diggers of 1933. Sammlung Günter Karl Bose)

Eintritt frei. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr, Donnerstag 10 – 20 Uhr.
An Feiertagen (außer montags) 10 - 18 Uhr.

Die Deutsche Nationalbibliothek im Jahr 2015

Cover des Jahresberichts 2015 der Deutschen Nationalbibliothek

Der Jahresbericht der Deutschen Nationalbibliothek 2015 ist erschienen. Von den Bereichen Erwerbung, Erschließung, Benutzung und Bestandserhaltung bis zur zentralen Rolle von Metadaten fasst er wichtige Themen und Projekte, Entwicklungen und Fakten des vergangenen Jahres zusammen. Die Einführung des neuen Standards RDA, das deutsch-israelische Kooperationsprojekt zur Digitalisierung von Kulturgütern und die Arbeit des Deutschen Musikarchivs zählen zu den Schwerpunktthemen, die vorgestellt werden. Darüber hinaus gibt es eine Rückschau auf die fachlichen und kulturellen Aktivitäten der Deutschen Nationalbibliothek sowie ihre Veranstaltungen und Publikationen.

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main