Navigation und Service

URN-Transferschnittstellen

Transferbedingungen und Transferschnittstellen zur Verwaltung von URNs an der Deutschen Nationalbibliothek

1. Vorbemerkung

Die Deutsche Nationalbibliothek ist in der Lage, Daten, die im Rahmen des URN-Verfahrens entstehen, auf verschiedenen Transportwegen zu empfangen. Im vorliegenden Papier werden die technischen Konventionen dieser Transportwege beschrieben und entsprechende Beispiele aufgeführt. Es stehen mehrere Alternativen zur Verfügung. Aus diesen kann diejenige ausgewählt werden, die das höchste Integrationspotenzial zum Workflow der Institution hat.

2. Verwendete Begriffe

URN-Verwaltung

Der Begriff "URN-Verwaltung" wird als Bezeichnung für alle Aktionen, die im Zusammenhang mit der produktiven Anwendung von URNs erforderlich sind, verwendet. Folgende Aktionen sind für den URN-Namensraumverwalter relevant:

  • URN-Vergabe für digitale Objekte
  • Transfer der URN-URL-Pärchen an die Deutsche Nationalbibliothek
  • URL-Aktualisierung (Löschen, Hinzufügen, Ändern einer URL)

URN-URL-Pärchen

Wohin verweist eine URN? Eine URN zeigt auf mindestens eine URL. Beide Informationen müssen zusammen erfasst und in der Deutschen Nationalbibliothek registriert werden. Nur wenn beide Informationen verfügbar sind, können URNs in der Form http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:089-3321752945 z.B. in einem Online-Katalog benutzt werden.

URN-URL-Beziehungen

Unter diesem Begriff sind alle URN-URL-Beziehungen, die im Rahmen der URN-Verwaltung auftreten, zu verstehen:

  • 1:1-Beziehung (1 URN verweist auf 1 URL)
  • 1:n-Beziehung (1 URN verweist auf mehrere URLs)

URL-Verwaltung

Dieser Begriff erfasst die Vorgänge der Erstregistrierung der URN-URL-Pärchen und alle Update-Prozesse wie z.B. das Löschen einer URL, die URL-Aktualisierung.

URN-Transportwege

Darunter werden die technischen Möglichkeiten des Datentransfers von URN-URL-Pärchen z.B. über OAI vom URN-Namensraumverwalter zu der Deutschen Nationalbibliothek verstanden.

XML-Record oder Record

Dies repräsentiert eine Einheit des auf XML-Syntax basierenden Meldeformates für URN-URL-Beziehungen.

3. Datenstruktur, Syntax und Semantik

Die Beschreibung von Datenstruktur, Syntax und Semantik des Datensatzes basiert auf XML und ist dargestellt in xepicur - XML-Datentransferformat zur Verwaltung von Persistent Identifiers.

4. Technische Hinweise zu Datenstruktur und Syntax

Die über die im folgenden beschriebenen Transferschnittstellen empfangenen Daten werden von der Deutschen Nationalbibliothek ausschließlich maschinell weiterverarbeitet.
Die Beschreibung der von der Deutschen Nationalbibliothek verarbeitbaren Datensatzstruktur ergibt sich aus dem in Punkt 3 genannten Dokument.
Die Strukturbeschreibung enthält Angaben über die zulässige Syntax u. a. Groß- und Kleinschreibung wie z.B. "epicur", "administrative_data", "record", "identifier"und ist erschöpfend hinsichtlich

  • der Menge der zulässigen und obligatorischen Element- und Subelementbezeichnungen und
  • der möglichen Kombination der Attribute wie z.B. "scheme", "imt"
  • der Regeln zur Wiederholbarkeit von Elementbezeichnungen wie z.B. "administrative_data", "record" oder der "identifier"

5. URN-Transportwege an die Deutsche Nationalbibliothek

HINWEIS: Zurzeit arbeitet die Deutschen Nationalbibliothek an einer Reimplementierung des URN-Ingest. Dies ist Teil eines DNB-internen Projekts, welches den URN-Service auf eine aktualisierte technische Basis stellen soll. Die Reimplementierung verfolgt das Ziel, den Unternamensrauminhabern bessere Möglichkeiten zur Pflege und Aktualisierung ihrer URNs zu eröffnen.
In diesem Rahmen wird der Transfer über E-Mail wegen sicherheitstechnischer Bedenken nicht mehr weiterentwickelt und im Laufe des Jahres 2013 abgelöst. Deshalb müssen wir davon abraten, sich zum jetzigen Zeitpunkt noch für diesen Transferweg zu entscheiden.

5.1 Manuelle URN-Verwaltung über ein Frontend

Dieser Transferweg bietet die Möglichkeit, URNs manuell zu verwalten, wenn zu erwarten ist, dass eine geringe Anzahl URNs verwaltet wird.

5.1.1 Was ist möglich?

Meldeform

  • Einzelmeldungen

URN-Verwaltung

  • URN-Reservierung
  • URN-Erstregistrierung

URL-Verwaltung

  • Hinzufügen einer URL
  • Löschen einer URL

5.1.2 Was ist NICHT möglich?

Sammelmeldungen

5.1.3 Realisierungsschritte

1. Schritt: Authentifizierung des URN-Namensraumverwalters
Der Anmelder authentifiziert sich mit der ihm übergebenen Anmelder-Identifikation (Kennung / Passwort) auf der Web-Seite: http://nbn-resolving.de/login.php

2. Schritt: Auswahl der beabsichtigten Aktion
Nach der erfolgreichen Authentifizierung stehen verschiedene Funktionen zur URN-Verwaltung zur Verfügung. Der Gegenstand der abgefragten Information wird in einer separaten Hilfe für die Verwaltung von URN-Namensräumen erläutert.

3. Schritt: Erfassen der Informationen
Die Informationen werden über interaktive Formulare erfasst.

5.2 E-Mail mit Dateianhang

HINWEIS: Dieser Transferweg wird wegen sicherheitstechnischer Bedenken nicht mehr weiterentwickelt und soll im Laufe des Jahres 2013 abgelöst werden. Deshalb müssen wir davon abraten, sich zum jetzigen Zeitpunkt noch für diesen Transferweg zu entscheiden.

5.2.1 Was ist möglich?

Meldeform

  • Einzelmeldungen
  • Sammelmeldungen

URN-Verwaltung

  • URN-Erstregistrierung

URL-Verwaltung

  • Hinzufügen einer URL
  • Löschen einer URL

5.2.2 Realisierungsschritte

Der Ablauf des Verfahrens erfolgt in folgenden Schritten:

1. Schritt: Ziel des Meldeprozesses
Das Ziel des Meldeprozesses wie z.B. URN-Erstregistrierung, URL-Löschung erfordert die Erfassung unterschiedlicher Informationen. Diese notwendigen Informationen gehen aus der Beschreibung von xepicur - XML-Datentransferformat zur Verwaltung von Persistent Identifiers hervor.

2. Schritt: Erstellen einer Text-Datei "[name].xml"
Erstellen Sie eine XML-Datei nach den Regeln von xepicur - XML-Datentransferformat zur Verwaltung von Persistent Identifiers. Der Name der Datei kann frei gewählt werden. Die Dateiendung muss "xml" lauten.

Beispiel: urn:nbn:de:1111-20040405.xml
In diesem Beispiel setzt sich der Dateiname aus dem URN-Unternamensraum und dem Lieferdatum zusammen.

3. Schritt: Senden der XML-Datei als E-Mail mit Dateianhang
Die erstellte XML-Datei wird als E-Mail mit Dateianhang an folgende Adresse an die Deutsche Nationalbibliothek gesandt:
"urn-transaction@nbn-resolving.org"
Der Betreff ist leer.
Das Textfeld der E-Mail ist leer.

Die anschließende Bearbeitung erfolgt automatisch.


5.3 URN-Verwaltung über das Protokoll OAI 2.0

5.3.1 Was ist möglich?

Meldeform

  • Einzelmeldungen
  • Sammelmeldungen

URN-Verwaltung

  • URN-Erstregistrierung

URL-Verwaltung

  • URL-Aktualisierungen für alle URLs, die zu einer URN registriert sind


5.3.2 Minimalanforderungen an die OAI-Implementation des DataProviders

  • Implementation des OAI-Protokolles in der Version 2.0
  • tägliches, selektives Harvesten (from ...until...)
  • OAI-Requests für verschiedene Metadatenschemata
  • konsequente Aktualisierung des Datestamps bei Änderungen der Datensätze


5.3.3 Maximalanforderungen an die OAI-Implementation des DataProviders

  • Minimalanforderungen müssen erfüllt sein
  • Flusskontrolle durch "Resumption Token"
  • selektives Harvesten auf Stundenbasis (from ... until ...)


5.3.4 Realisierungsschritte

1. Schritt: Erweiterung der OAI-Requests beim DataProvider nach "metadataPrefix=epicur"
Der OAI-DataProvider muss einen OAI-Request nach "metadataPrefix=epicur" zulassen.

Beispiel
[...]
<request verb="ListRecords" from="2004-03-30T00:00:00Z" until="2004-03-31T00:00:00Z" metadataPrefix="epicur">
http://[Domain des OAI-DataProviders]/[Pfadangabe]/[OAI-Skript]
</request>
[...]

2. Schritt: Strukturierung der Metadaten nach "xepicur"
Die bereitgestellten Metadaten sind nach den Regeln von xepicur - XML-Datentransferformat zur Verwaltung von Persistent Identifiers zu strukturieren.

Allgemeine Hinweise zur Bereitstellung der Metadaten für die URN-Verwaltung
  • In Abhängigkeit des beim DataProvider verwendeten Datenmodells kann eine Erweiterung des Datenmodelles um das Feld "update_status" erforderlich werden.
  • Konsequente Aktualisierung des Datestamps, wenn Änderungen der Metadaten erfolgen.
  • Bei Änderungen, insbesondere URL-Aktualisierungen, wird grundsätzlich nur der gewünschte Soll-Zustand, z.B. also nur aktuelle URLs, bereitgestellt.


5.3.5 Beispiele

5.3.5.1 Exemplarische Antwort auf einen OAI-Request nach "metadataPrefix=epicur"

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?> <OAI-PMH xmlns="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/"
xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
xsi:schemaLocation=" http://www.openarchives.org/OAI/2.0/
http://www.openarchives.org/OAI/2.0/OAI-PMH.xsd">
<responseDate>2004-03-31T15:43:26Z</responseDate>
<request verb="ListRecords" from="2004-03-30T00:00:00Z" until="2004-03-31T00:00:00Z" metadataPrefix="epicur">
http://edoc.hub-berlin.de/oai2.0/urnoai </request> <ListRecords>
<record>
<header>
<identifier>oai:hub:myurn</identifier>
<datestamp>2004-03-30T16:20:12Z</datestamp>
</header>
<metadata>
<epicur xmlns="urn:nbn:de:1111-2004033116" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance=" xsi:schemaLocation="urn:nbn:de:1111-2004033116
http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:1111-2004033116">
<!-- Alternative Angabe: xsi:schemaLocation="urn:nbn:de:1111-2004033116
http://www.persistent-identifier.de/xepicur/version1.0/xepicur.xsd" --> <administrative_data>
<delivery>
<update_status type="urn_new"/>
</delivery>
</administrative_data>
<record>
<identifier scheme="urn:nbn:de" >urn:nbn:de:kobv:11-1008171</identifier>
<resource>
<identifier scheme="url">http://dochost.rz.hu-berlin.de/dissertationen/biologie/schmidt-kathrin/SGML/schmidt.did </identifier>
<format scheme="imt">text/sgml</format>
</resource>
</record>
</epicur> </metadata> [...] </record>
</ListRecords>
</OAI-PMH>

5.3.5.2 URN-Erstregistrierung
  • Aktualisierung des Datestamps
  • Das Attribut des Elements "update_status" lautet "urn_new" (update_status="urn_new")

Beispiele (XML)


5.3.5.3 URL-Aktualisierung
  • Aktualisierung des Datestamps
  • Das Attribut des Elements "update_status" lautet "urn_new"

    (update_status="urn_new")

    Fügt neue URLs hinzu.

  • Das Attribut des Elements "update_status" lautet "url_insert"_ "

    (update_status=" url_insert ")

    Fügt neue URLs hinzu.

  • Das Attribut des Elements "update_status" lautet "url_delete"

    (update_status=" url_delete ")

    Löscht einzelne URLs.

  • Wenn URLs in größeren Mengen gelöscht werden müssen, ist der URN-Service behilflich.

Bitte beachten: Das Attribut "url_update_general" arbeitet leider nicht wie beschrieben. Zurzeit werden die neuen URLs zwar hinzugefügt, die alten jedoch nicht gelöscht. Bei der Überarbeitung des URN-Services wird dieser Fehler behoben.

Letzte Änderung: 15.4.2013

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main