Navigation und Service

Bestellung von Medien aus den Beständen der Deutschen Nationalbibliothek zur Benutzung in den Lesesälen

Alle Medien sind über den Katalog zu ermitteln.

Physische Medien

Physische Medien (Bücher, Zeitschriften, CD-ROMs ...) werden über den Link "Bereitstellung in ..." bestellt. Nach einer Bereitstellungszeit kann das Medium an der Medienausleihe ausgeliehen und in den Lesesälen eingesehen werden.

Digital vor gedruckt
Im Bestand der Deutschen Nationalbibliothek sind zahlreiche Werke vorhanden, die sowohl gedruckt als auch in einer inhaltsgleichen Online-Ausgabe vorliegen.
Alle Online-Ressourcen (= Begriff der Materialart im Katalog) können direkt über die Links "Archivobjekt öffnen" oder „Medium öffnen“ im Katalog an unseren Lesesaalrechnern ohne Wartezeiten und Bestellfristen eingesehen und überwiegend per Volltextsuche durchsucht werden. Diese Nutzung dient dem Schutz der gedruckten Exemplare.

In den Lesesälen sind sowohl die Elektronische Handbibliothek (EHB) als auch umfangreiche Freihandbestände ohne Bestellung während der Öffnungszeiten direkt zugänglich.

Netzpublikationen

Die Deutsche Nationalbibliothek hat den Auftrag Medienwerke in jeder Form zu sammeln.Dazu gehören sowohl Veröffentlichungen in Papierform als auch Mikroformen, Tonträger und Medienwerke auf elektronischen Datenträgern sowie Netzpublikationen. Beispiele für Netzpublikationen sind E-Books, Online-Hochschulschriften, E-Paper, E-Journals, Artikel, Digitalisate, Audio-CDs, Hörbücher und archivierte Webseiten. Sie sind nach Eingang sofort im Katalog recherchierbar und an den Lesesaalrechnern sowie teilweise auch weltweit frei zugänglich aufrufbar.

Bereitstellungszeit in Leipzig

Alle bis 14 Uhr eingehenden Bestellungen werden täglich (außer samstags) bis 14 Uhr bearbeitet. Die Bereitstellungsfristen betragen etwa drei Stunden. Die nach 14 Uhr bestellten Medien stehen am nächsten Werktag (außer samstags) in der Regel gegen 11 Uhr zur Verfügung. Die Bereitstellung von Zeitschriften kann, der Aufstellung in unterschiedlichen Magazinbereichen und Gebäudeteilen geschuldet, bis zu einem Arbeitstag dauern.
Nutzung von Tonträgerbeständen an einem Samstag: Schallplatten und Schellackplatten sowie andere nicht-digitale Medien müssen bereits bis Donnerstag, 14 Uhr, bestellt werden.

Bereitstellungszeit in Frankfurt am Main

Alle bis 14 Uhr eingehenden Bestellungen werden täglich (außer samstags) im stündlichen Rhythmus von 11 - 14 Uhr bearbeitet. Die Bereitstellungsfristen betragen etwa zwei Stunden. Die nach 14 Uhr bestellten Medien stehen am folgenden Werktag (außer samstags) gegen 11 Uhr zur Verfügung.

Weitere Hinweise zu den Bestellmodalitäten

Zur laufenden Benutzung werden nicht mehr als zehn Bestellungen zur Verfügung gehalten. Innerhalb einer Woche nicht eingesehene Medien werden ins Magazin zurückgeschickt.

Bereits ausgeliehene Monografien können vorgemerkt werden. Bei Zeitschriften, Loseblattausgaben und anderen Sondermaterialien ist die Verfügbarkeit der einzelnen Ausgaben bei der Bestellung nicht erkennbar und kann nicht garantiert werden. Bitte beachten Sie entsprechende Hinweise auf den Bestellseiten.

Zur Benutzung der Deutschen Nationalbibliothek wird ein berechtigtes, insbesondere wissenschaftliches, berufliches oder fachliches Interesse vorausgesetzt.

Letzte Änderung: 01.03.2017

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main