Navigation und Service

Digitalisierung

Die Digitalisierung und die öffentliche Bereitstellung der kulturellen Überlieferung Deutschlands sind im Zeitalter des Internets und der globalen Kommunikation nationale Aufgaben von historischer Bedeutung und hoher Dringlichkeit. Aufgrund ihres gesetzlichen Auftrages (DNBG) und vor dem Hintergrund des Gesetzes zur Nutzung verwaister und vergriffener Werke (UrhGuaÄndG) sieht sich die Deutsche Nationalbibliothek in besonderer Weise dazu aufgerufen, einen maßgeblichen Beitrag zur Bewältigung dieser insgesamt nur kooperativ zu erfüllenden Aufgabe zu leisten. Darüber hinaus ist die Digitalisierung für die Deutsche Nationalbibliothek eine Voraussetzung dafür, dass sie ihre gesetzlich definierten Aufgaben für das 20. und 21. Jahrhundert in zeitgemäßer Form erfüllen kann.

Die Digitalisierungsstrategie der Deutschen Nationalbibliothek ist Teil der Gesamtstrategie der Nationalbibliothek. Mit ihr werden mehrere Ziele verfolgt:
Zum einen dient die Digitalisierung dem Schutz und Erhalt der originalen Text-, Bild- und Tondokumente des kulturellen Gedächtnisses Deutschlands. Zum anderen sollen mit der Digitalisierung die Sichtbarkeit, der Zugang sowie die Nutzungsmöglichkeiten der eigenen Bestände für Wissenschaft und Forschung, für Bildung und Kultur sowie für die interessierte Öffentlichkeit im In- und Ausland grundlegend verbessert werden. Dabei folgt die Bibliothek dem Grundgedanken von Open Access und strebt im Rahmen der urheberrechtlichen Möglichkeiten den freien Zugang zu den digitalisierten Objekten, deren Einbindung in innovative wissenschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Kontexte sowie die Gewinnung neuer, nicht mehr buchaffiner Nutzergruppen an.

Aktuell werden im Rahmen der Bestandserhaltung Werke digitalisiert, die aufgrund ihres Erhaltungszustands Nutzerinnen und Nutzern nicht mehr im Original zur Verfügung gestellt werden können (ca. 6.500 Werke mit etwa 500.000 Seiten pro Jahr). Darüber hinaus werden die Inhaltsverzeichnisse aller neu eingehenden Bücher laufend digitalisiert und zur Nutzung weltweit frei zur Verfügung gestellt. Auf der Basis einer Kooperation mit Ancestry Information Operations Company können jetzt auch über 10.000 in der DNB vorhandene Adressbücher bis Erscheinungsjahr 1967 digitalisiert werden.

Ende 2016 hatte die Deutsche Nationalbibliothek 87.688 Objekte mit 9.372.309 Seiten sowie knapp 1,6 Mio. Inhaltsverzeichnisse und 4.522 Audio-Objekte digitalisiert.

Letzte Änderung: 03.04.2017

Kurz-URL: http://www.dnb.de/digitalisierung

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main