Navigation und Service

URN-Service

Uniform Resource Name (URN) ist ein Persistent Identifier (PI), ein eindeutiger Bezeichner für Objekte zur dauerhaften Identifizierung und zuverlässigen Zitierfähigkeit von Online-Ressourcen. Die Deutsche Nationalbibliothek vergibt und verwaltet URNs aus dem Namensraum "urn:nbn:de" und bietet einen URN-Resolving-Dienst für Deutschland und die Schweiz an (Informationen zur URN-Strategie der Schweizerischen Nationalbibliothek). Alle von der Deutschen Nationalbibliothek archivierten Netzpublikationen erhalten eine URN aus dem Namensraum "urn:nbn:de". Im Gegensatz zu URLs bieten URNs eine eindeutige und beständige Identifikation von Objekten, unabhängig vom Ort der Speicherung. Dies ist ein wichtiger Faktor zur Erhaltung der Langzeitverfügbarkeit. Ändert sich der Speicherort der Publikation, z.B. durch eine Serverumstellung, kann die Zugriffsadresse (URL), die einer URN hinterlegt ist, korrigiert werden. Dadurch behält die URN ihre Gültigkeit und verweist nach wie vor auf die entsprechende Publikation. Das Zitieren einer URN ist somit ein sicherer Weg, auch langfristig auf ein digitales Objekt zu verweisen.

Der URN-Service der Deutschen Nationalbibliothek bietet Wissenschaftlern, Autoren, verlegenden Stellen, Informationsvermittlern oder Archiven zahlreiche Vorteile:

  • Zuverlässige Referenzierung von digitalen Objekten
  • Dauerhaft konsistente, stabile Links in Nachweissystemen durch die Verwendung von URNs
  • Reduzierter Pflegeaufwand für den dauerhaften Erhalt des Dokumentzugriffs
  • Eine URN kann ähnlich einer ISBN bereits vorab im Dokument aufgeführt werden.
  • Der URN-Service ist ein kostenloser Dienst der Deutschen Nationalbibliothek.




Letzte Änderung: 31.1.2012

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main