Navigation und Service

Gemeinsame Normdatei (GND)

Die Gemeinsame Normdatei (GND) ist eine Normdatei für Personen, Körperschaften, Konferenzen, Geografika, Sachschlagwörter und Werktitel, die vor allem zur Katalogisierung von Literatur in Bibliotheken dient, zunehmend aber auch von Archiven, Museen, Projekten und in Webanwendungen genutzt wird. Sie wird von der Deutschen Nationalbibliothek, allen deutschsprachigen Bibliotheksverbünden mit den angeschlossenen Bibliotheken, der Zeitschriftendatenbank (ZDB) und zahlreichen weiteren Einrichtungen gemeinschaftlich geführt. Die Mitarbeit in der GND erfolgt entweder über Verbünde oder nach direkter Absprache mit der Deutschen Nationalbibliothek.

Die GND löste im April 2012 die bis dahin getrennt geführten Normdateien Personennamendatei (PND), Gemeinsame Körperschaftsdatei (GKD), Schlagwortnormdatei (SWD) und die Einheitssachtitel-Datei des Deutschen Musikarchivs (DMA-EST-Datei) ab. Durch die Zusammenführung aller Normdatensätze in der GND konnten die zuvor bestehenden Formatunterschiede überwunden werden. Bereits vorhandene parallele Datensätze aus den unterschiedlichen Normdateien können jedoch erst im Laufe der Zeit zusammengeführt werden.

Die den Normdatensätzen zugrunde liegenden Regelwerke sind zum einen die "Resource Description and Access" (RDA) für die Entitäten, die für die Formal- und Inhaltserschließung genutzt werden, wie beispielsweise Personen, und zum anderen die "Regeln für den Schlagwortkatalog" (RSWK) für Entitäten, die ausschließlich von der Inhaltserschließung genutzt werden, wie beispielsweise Sachbegriffe.

Normdaten erleichtern die Katalogisierung, bieten eindeutige Sucheinstiege und die Möglichkeit der Vernetzung unterschiedlicher Informationsressourcen. In den Normdatensätzen der GND sind nicht nur die Vorzugsbenennungen normiert, sondern neben abweichenden Benennungen auch Relationen zu anderen Normdatensätzen enthalten. Auf diese Weise ist ein Netz von miteinander in Beziehung stehenden Datensätzen entstanden, das sich besonders für die Nutzung im Web eignet, die Navigation innerhalb der Normdatei erlaubt und somit die Recherchemöglichkeiten für Nutzer verbessert. Darüber hinaus enthalten einige geografische Normdaten unveränderte Koordinaten aus der Datenbank GeoNames.

Die GND-Normdaten stehen allen Interessenten in den Formaten MARC 21 Authority, MARC21-xml und RDFxml über verschiedene Bezugswege kostenfrei unter der Lizenz CC0 1.0 zur Verfügung.

Normdatensätze der GND sind Bestandteil des Virtual International Authority File (VIAF) und werden dort mit den Daten anderer nationaler Normdateien zusammengeführt.

Letzte Änderung: 31.03.2016

Kurz-URL: http://www.dnb.de/gnd

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main