Navigation und Service

Persistent Identifier

Persistent Identifier sind eindeutige, standortunabhängige Identifikatoren für digitale Objekte, um über lange Zeiträume und eventuelle Systemwechsel hinweg einen zuverlässigen Zugriff auf diese Ressourcen gewährleisten zu können.

Einsatzszenarien von Persistent Identifiern

Mit Persistent Identifiern können Netzpublikationen dauerhaft und zuverlässig zitiert werden z. B. in Form von stabilen Referenzen, die in Dokumenten oder Nachweisdiensten wie den Katalogen anstelle der Uniform Resource Locator (URLs) verankert werden. Die Recherche nach elektronischen Publikationen wird effizienter, weil somit ein weltweit eindeutiger Identifikator für diese Publikationen existiert. Aber auch deren interne Verwaltung lässt sich mit Persistent Identifiern effektiver gestalten, wenn z. B. einzelne digitale Informationseinheiten innerhalb von Geschäftsprozessen ihren Standort ändern oder eine eindeutige Identifizierung der Dokumente für Dublettenchecks erforderlich ist.

Aktivitäten der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek hat im Rahmen des Projektes CARMEN (Arbeitspaket 4: Persistent Identifiers and Metadata Management in Science) in Kooperation mit den Bibliotheksverbünden und Universitätsbibliotheken ein verteiltes Uniform Resource Name (URN) Management für Online-Dissertationen entwickelt. Das exemplarisch eingeführte Verfahren wurde im Rahmen des Projektes EPICUR (Enhancement of Persistent Identifier Services) konsolidiert und weiterentwickelt. Der URN-Service wird jetzt schrittweise in die Dienstleistungen der Deutschen Nationalbibliothek integriert und hat mittlerweile eine zentrale Bedeutung bei der Erschließung, Verzeichnung und Archivierung von Netzpublikationen.

URN-Service der Deutschen Nationalbibliothek

Letzte Änderung: 08.04.2013

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main