Navigation und Service

„Aufklärung jetzt“ // Steven Pinker im Gespräch mit Elisabeth von Thadden // In englischer Sprache // Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main // Donnerstag, 25. Oktober, 19:30 Uhr

Anfang 25.10.2018 19:30 Uhr
Ende 25.10.2018
Ort Frankfurt am Main

Leidenschaftlich widerspricht Steven Pinker dem üblichen Kulturpessimismus. Mit Elisabeth von Thadden (DIE ZEIT) spricht er über sein Buch "Aufklärung jetzt. Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung".

Hass, Populismus und Unvernunft regieren die Welt, Wissenschaftsfeindlichkeit macht sich breit, Wahrheit gibt es nicht mehr: Wer die Schlagzeilen von heute liest, könnte so denken. Doch Steven Pinker, Professor für Psychologie an der Harvard University, zeigt, dass das falsch ist. Er hat die Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte untersucht und beweist in seiner Studie, dass unser Leben stetig besser geworden ist. Heute leben wir länger, gesünder, sicherer und wohlhabender denn je, und nicht nur in der westlichen Welt. Der Grund: die Aufklärung und ihr Wertesystem. Ohne sie wird die Welt auf keinen Fall zu einem besseren Ort für uns alle. Pinkers Buch ist ein engagierter Widerspruch zu dem weitverbreiteten Gefühl, dass die Moderne dem Untergang geweiht ist.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und ist eine Kooperation mit dem S. Fischer Verlag und der ZEIT.

Information und Kontakt

Veranstaltungstermin:

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Anmeldung:

Anmeldung direkt per Anmeldeformular oder Tel.:+49 69 1525 1101.

Kosten:

5 Euro

Veranstaltungsort:

Vortragssaal der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main

Kontakt:

Letzte Änderung: 29.8.2018

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main