Navigation und Service

Veranstaltungen in Frankfurt am Main

"Rettet wenigstens die Kinder" // Buchvorstellung // Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main // Dienstag, 20. November 2018, 19 Uhr

Nach den Novemberpogromen 1938 konnten etwa 20.000 jüdische Kinder aus Deutschland, Österreich und der Tschechoslowakei durch die sogenannten Kindertransporte gerettet werden. Im Mittelpunkt des Buches "Rettet wenigstens die Kinder", stehen ihre Lebensgeschichten und die Schicksale ihrer Familien. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch den Pianisten Professor Dr. Joachim Reinhuber, dessen Mutter durch einen Kindertransport gerettet wurde, und seinen Sohn Noah Reinhuber, Bariton.

Etwa die Hälfte der geretteten Kinder kam nach England. So auch Renata Harris, deren Mutter Grete von den Nationalsozialisten deportiert und ermordet wurde. Die Fotografie links zeigt Mutter und Tochter noch gemeinsam in Deutschland.

Eine Veranstaltung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 in Kooperation mit dem Projekt Jüdisches Leben in Frankfurt am Main.

Informationen und Kontakt

Veranstaltungstermin

Dienstag, 20. November 2018, 19 Uhr

Anmeldung

Anmeldung direkt per Anmeldeformular oder Tel.: +49 69 1525-1961

Kosten

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Vortragssaal der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main

Kontakt

Letzte Änderung: 25.10.2018

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main