Navigation und Service

Nationales ISSN-Zentrum für Deutschland

Die ISSN ist der internationale Identifier für Zeitschriften und andere fortlaufende Publikationen in der elektronischen und gedruckten Welt.

Die ISSN (International Standard Serial Number) ist eine international verbindliche Standardnummer nach ISO 3297. Sie dient weltweit der kurzen und unverwechselbaren Identifikation von Publikationen, die fortlaufend erscheinen. Als eindeutiger Standardcode zur Identifizierung unterstützt die ISSN die automatisierte Verwaltung von fortlaufenden Publikationen und den Datenversand. Die Recherche wird erleichtert, weil ein eindeutiger Identifier für diese Publikation vorhanden ist.

Nach Pflichtablieferung der entsprechenden Publikation an die Deutschen Nationalbibliothek wird die ISSN mit den bibliografischen Angaben in

erfasst.

Somit ermöglicht sie eine kostenfreie weltweite Verbreitung ihrer Titelinformationen.

Dies sind u. a. Zeitschriften, Jahrbücher, Jahresberichte, Adressbücher, Schriftenreihen, Loseblattwerke, CD-ROMs, DVDs, Datenbanken.

Eine ISSN kann unter bestimmten Voraussetzungen auch schon vor Erscheinen der ersten Ausgabe einer Veröffentlichung beantragt werden. Verleger von Printpublikationen senden uns dazu bitte die notwendigen Unterlagen (Titelblatt- und Impressumsentwurf) mit einem kurzen Anschreiben zu. Ein Antrag auf Vorauszuteilung sollte grundsätzlich nicht früher als sechs Monate vor dem geplanten Erscheinen einer Publikation gestellt werden. Für Veröffentlichungen, die außerhalb des Buchhandels erscheinen, vergeben wir grundsätzlich keine ISSN vor Erscheinen einer Publikation.

Bei Netzpublikationen ist eine ISSN-Vorauszuteilung im Allgemeinen nicht möglich.

Bei einer Titeländerung ist in der Regel die Vergabe einer neuen ISSN erforderlich. Die Titeländerung wird durch das international geltende "ISSN Manual" definiert. Eine neue ISSN ist auch erforderlich, wenn sich die Erscheinungsform der Publikation ändert, z. B. von Print- zu Netzpublikation. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit dem Nationalen ISSN-Zentrum für Deutschland auf ().

Die ISSN besteht aus acht Stellen, die aus den (arabischen) Ziffern 0 - 9 gebildet werden. Die letzte Ziffer ist eine Prüfziffer und kann auch ein "X" sein. Die ISSN ist sogleich fest mit dem Titel der Veröffentlichung, dem sogenannten Key title, verbunden.

Mit der Zuteilung der ISSN ist kein Copyright/Titelschutz verbunden.

Die Vergabe der ISSN erfolgt über nationale Zentren.

Das Nationale ISSN-Zentrum für Deutschland ist bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main angesiedelt.

Deutsche Nationalbibliothek
Nationales ISSN-Zentrum für Deutschland
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 69 1525-1481
Fax: +49 69 1525-1481
E-Mail:

Das ISSN-Netzwerk besteht aus nationalen Zentren und dem Internationalen ISSN-Zentrum mit Sitz in Paris. Es koordiniert in über 80 Ländern der Welt die Arbeit der nationalen Zentren. In der internationalen Datenbank, dem ISSN-Portal werden über 1,7 Millionen ISSN und die dazugehörigen Titel mit einer kurzen bibliografischen Beschreibung nachgewiesen. Diese Zahl wächst täglich.

Letzte Änderung: 17.08.2015

Kurz-URL: http://www.dnb.de/issn

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main