Navigation und Service

Projekt DDC Deutsch

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat sich im Februar 2002 bereit erklärt, das von Der Deutschen Bibliothek, der Fachhochschule Köln und der Universitätsbibliothek Regensburg beantragte Projekt DDC Deutsch zu fördern. Die Arbeit an der deutschen Ausgabe der Dewey Decimal Classification 22, die im Juli 2003 in den USA erschienen ist, begann im Oktober 2002 begonnen und endet im Oktober 2005 mit dem Erscheinen der Druckausgabe der DDC 22 Deutsch und der Bereitstellung des Online-Dienstes Melvil.

Die im Rahmen des Projektes erstellte erste deutsche DDC-Übersetzung war zugleich die erste Übersetzung der 22. Ausgabe. Es werden die Such- und Sprachgewohnheiten deutschsprachiger Benutzerinnen und Benutzer berücksichtigt. Neben einer Druckausgabe in der international üblichen Form wurde ein Online-Dienst entwickelt, der Bibliotheken und Informationseinrichtungen neben einem an WebDewey orientierten Klassifikationstool mit MelvilSearch auch ein Retrievaltool für die verbale Suche nach DDC-erschlossenen Dokumenten und das Browsing in der DDC-Hierarchie zur Verfügung stellt.

Die eigentliche Übersetzungsarbeit erfolgte durch vier Übersetzer an der Fachhochschule Köln, unterstützt von einem Expertenteam in zahlreichen Bibliotheken Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. In der Deutschen Bibliothek Frankfurt am Main waren folgende Arbeitsbereiche angesiedelt, die z.T. auch nach Ablauf des DFG-geförderten Projektes weiterhin bestehen:

  • die Kooperation mit verschiedenen Institutionen (dem Lizenzgeber OCLC, der Library of Congress, der DFG, dem Konsortium DDC Deutsch und der Expertengruppe DDC Deutsch)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Schulungsangebote
  • die Koordination der kritischen Überprüfung der in Köln angefertigten Übersetzung durch Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Bibliotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz (insbesondere im Hinblick auf die Fachterminologie in den verschiedenen Disziplinen und die Erweiterung beziehungsweise Anpassung der Registerbegriffe an die Suchgewohnheiten deutscher Nutzer)
  • die IT-Betreuung und -Entwicklung

Weiterführende Information

Projekt-Team

Historie: Der Weg zu einer deutschen DDC-Ausgabe

Übersichten zur DDC 22 in Deutsch

Lizenzbedingungen

MelvilClass - Nutzungsgebühren

DDC Deutsch - Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Letzte Änderung: 21.5.2012

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main