Navigation und Service

Europeana v1.0

Ziel

Europeana v1.0 war das Nachfolgeprojekt von EuropeanaNet, in dem der Prototyp der Europeana entwickelt und die externer linkEuropeana Foundation aufgebaut wurden. Aufgabe von Europeana v1.0 war es, den eng an Benutzeranforderungen orientierten Prototyp der Europeana in einen betriebsfähigen Service zu überführen. Dazu mussten Fragen zur Implementierung und zum Dauerbetrieb der Europeana gelöst werden.

Die Hauptarbeitsbereiche von Europeana v1.0 waren

  •  AufzählungIn EuropeanaNet erarbeitete Vorgaben über die inhaltliche Erweiterung der Europeana umzusetzen und diese Inhalte dauerhaft an Europeana zu binden
  •  AufzählungBack-end-Systeme für die technische Abwicklung der Einbindung und Präsentation der Inhalte aufzubauen
  •  Aufzählungverschiedene Vertriebskanäle zu betreuen, damit die Inhalte der Europeana auch in anderen Umgebungen genutzt werden
  •  Aufzählungdie besten Lösungen für das mehrsprachige Finden und Nutzen der Inhalte einzusetzen
  •  AufzählungEuropeana bei den potenziellen Nutzern bekannt zu machen und Werkzeuge bereitzustellen, damit sie sich aktiv an Europeana beteiligen können

Projektpartner

Über 100 Partner aus allen Mitgliedstaaten der EU

Projektkoordination

Europeana Office in der Koninklijke Bibliotheek, der Nationalbibliothek der Niederlande, im Auftrag der externer linkEuropeana Foundation

Projektträger

externer linkEuropäische Kommission, Förderprogramm eContentplus

Logo von europeana europeana

Projektdauer

1. Februar 2009 - 31. Juli 2011

Projekthomepage

externer linkhttp://www.europeana.eu

Letzte Änderung: 21.02.2012

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main