Navigation und Service

DDC Deutsch - Dewey-Dezimalklassifikation Deutsch

Ziel

Die Dewey-Dezimalklassifikation (DDC) ist die international am weitesten verbreitete Universalklassifikation. Pflege und Lizenz liegen bei OCLC. Es existieren Übersetzungen in mehr als 30 Sprachen, wobei in den letzten Jahren französische, spanische, italienische, norwegische und russische Übersetzungen erstellt wurden. Die Übersetzung der 22. Auflage ins Deutsche wurde als gemeinsames Projekt der Deutschen Nationalbibliothek und der Fachhochschule Köln (FH Köln) in den Jahren 2002 bis 2005 erstellt und erschien Ende 2005 als Druckausgabe bei K. G. Saur. Gleichzeitig startete Die Deutsche Bibliothek den Online-Dienst Melvil, der die DDC Deutsch zum Klassifizieren zur Verfügung stellt und als Retrievaltool die Recherche nach DDC-erschlossenen Dokumenten ermöglicht. (Der Webservice Melvil wurde im November 2012 abgelöst durch die Webanwendung WebDewey Deutsch und das Retrievaltool WebDewey Search).
Die Deutsche Nationalbibliothek ist federführendes Mitglied im 2000 gegründeten Konsortium DDC Deutsch, die fachliche Arbeit wird seit 2001 durch die Expertengruppe DDC Deutsch begleitet. Seit 2004 sind alle Reihen der Deutschen Nationalbibliografie nach Sachgruppen, die auf der DDC beruhen, gegliedert. Ab Bibliografiejahrgang 2006 werden die Reihen B und H der Deutschen Nationalbibliografie mit DDC-Notationen erschlossen, ab 2007 ist dies auch als Ergänzung zur verbalen Sacherschließung mit RSWK/SWD für die Reihe A der Fall.

Übertragung der 22. Auflage der Dewey Decimal Classification ins Deutsche unter Berücksichtigung der für eine DDC-Anwendung in den deutschsprachigen Ländern erforderlichen Erweiterungen und Überarbeitungen der englischen Originalausgabe sowie Entwicklung einer deutschsprachigen Webversion.

Projektträger

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektdauer

2002 - 2005

Weiterführende Informationen

www.ddc-deutsch.de

Letzte Änderung: 30.04.2014

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main