Navigation and service

Technical Library

Die Fachbibliothek des Deutschen Buch- und Schriftmuseums verfügt über mehr als 90.870 Bände deutschsprachiger und internationaler Fachliteratur zum Buchwesen sowie etwa 200 laufende Zeitschriften.
Grundlage ist die von Heinrich Klemm begründete Klemm-Sammlung, die auch Fachliteratur einschließt.
Aktuelle deutschsprachige Fachliteratur wird laufend aus dem Pflichtexemplarzugang der Deutschen Nationalbibliothek ausgewählt.

Die ehemalige Bibliothek des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig mit ihrem umfassenden abgeschlossenen Bestand älterer buchkundlicher Literatur bietet zusätzlich den Zugriff auf rund 6.900 Titel, vor allem des 19. Jahrhunderts.

Dieser gesamte Bestand an deutsch- und fremdsprachigen Büchern und anderen gedruckten Materialien zur Geschichte von Buch, Schrift und Papier weist eine Dichte und einen Reichtum auf, wie sie an anderer Stelle kaum anzutreffen sind.

Besondere Bestandsgruppen

  • Schreibmeisterbücher
  • Druckschriftproben
  • Messkataloge
  • historische Lehr- und Handbücher, Formatbücher
  • Firmenkataloge und Musterbücher

Erschließung, Benutzung

Die Bestände sind über den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek recherchierbar. Der Sammlungsbestand wird für Studienzwecke im Museumslesesaal bereitgestellt. Die Benutzung erfolgt auf der Grundlage der Benutzungsordnung der Deutschen Nationalbibliothek.

Last update: 10.01.2014

This Page

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main