Navigation and service

Vor- und Nachlässe zur Buch- und Medienkultur

Im Fundus des Deutschen Buch- und Schriftmuseums haben die Vor- und Nachlässe (auch Teilbestände) bedeutender Buch-, Schrift- und Papierkünstler sowie Wissenschaftler des Fachgebietes einen besonderen Stellenwert. In einzigartiger Materialkonstellation – vom Brief über Entwürfe, Musterkollektionen, Manuskripte bis zu Veröffentlichungen und Lebenszeugnissen – bieten sie eine differenzierte Studien- und Forschungsbasis zur Buch-, Schrift-, Papier- und Mediengeschichte sowie zum Werk dieser Persönlichkeiten.

Buch- und Schriftkunst

Axel Bertram (*1936)
Karl-Heinz Birkner (1919 - 1995)
Erich Gruner (1881 - 1966)
Albert Kapr (1918 - 1995)
Hans Ticha (*1940)
Walter Tiemann (1876 - 1951)
Renate Tost (*1937)
Jan Tschichold (1902 - 1974; Depositum)
Hans-Peter Willberg (1930 - 2003)
Paul Zimmermann (*1920)
Hans-Joachim Walch (1927 - 1991)

Buchgeschichte

Gustav Adolf Erich Bogeng (1881 - 1960)
Hans Heinrich Bockwitz (1884 - 1954)
Alphons Dürr (1828 - 1908)
Georg Joachim Göschen (1752 - 1828)
Johann Goldfriedrich (1870 - 1945)
Bernhard Hartmann (1849 - 1928)
Wilhelm Henckel (1825 - 1910)
Peter Hobbing (ca. 1842 - 1931)
Albrecht Kirchhoff (1827 - 1902)
Adolf Kröner (1836 - 1911)
Paul Gotthelf Kummer (1750 - 1835)
Hermann Marggraff (1809 - 1864; Dauerleihgabe)
Robert Ludwig Prager (1844 - 1918)
Friedrich Schott (ca. 1867 - 1928)
Adolf Ulm (1824 - 1884)
Robert Voigtländer (1849 - 1935)

Papiergeschichte

Dora Doss (1903 - 1989)
Karl Theodor Weiß (1872 - 1945; Depositum)
Wisso Weiß (1904 - 1991; Depositum)

Erschließung, Benutzung

Die Vor- und Nachlässe sind zum Teil über einen internen digitalen Katalog erschlossen. Zusätzlich geben weitere Erschließungsmittel Auskunft zum Bestand, der für Studienzwecke im Lesesaal des Museums bereitgestellt wird. Die Benutzung erfolgt auf der Grundlage der Benutzungsordnung der Deutschen Nationalbibliothek. Für eine ausgewählte Bereitstellung von Sammlungsmaterialien wird um Voranmeldung gebeten.

Last update: 20.11.2013

This Page

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main