Navigation and service

Benutzung in Frankfurt am Main - frequently asked questions (FAQ)

Anmeldung

Was muss ich bei der Anmeldung beachten / mitbringen?

Die Bestände der Bibliothek können entsprechend der Benutzungsordnung von allen Personen genutzt werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und ein berechtigtes, insbesondere wissenschaftliches, berufliches oder dienstliches Interesse nachweisen können. Bitte legen Sie bei Beantragung des Benutzungsausweises einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit einer amtlichen Bestätigung des Wohnsitzes vor. Führerscheine und andere Dokumente können nicht akzeptiert werden. Schülerinnen und Schüler bitten wir vor der Anmeldung um Rücksprache mit der Information (Tel. +49-69-1525-2500, bis 19 Uhr / E-Mail: ).

Was kosten die Benutzungsausweise?

Die Jahreskarte kostet EUR 42,00, die Monatskarte EUR 18,00 und die Tageskarte EUR 6,00 (gültig bis zum Ablauf des nächsten Öffnungstages).

Kann ein Benutzungsausweis von mehreren Personen genutzt oder an eine andere Person weitergegeben werden?

Nein, der Benutzungsausweis ist personengebunden und nicht übertragbar. Für die unberechtigte Weitergabe eines Benutzungsausweises ist eine zusätzliche Gebühr von EUR 42,00 zu zahlen.

Werden meine persönlichen Daten an Dritte weitergegeben?

Nein, die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich zweckgebunden im Sinne der datenschutzrechtlichen Vorschriften, d.h. nur zu dem Zweck, für den Sie uns die Daten überlassen haben. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Bitte beachten Sie dazu auch die Datenschutzerklärung.

Wann kann ich mich anmelden?

Montags bis freitags von 9 - 21:30 Uhr und samstags von 10 - 17:30 Uhr. Vorab kann eine Online-Registrierung durchgeführt werden.

Muss ich Bargeld für die Anmeldung mitbringen?

Ja, eine bargeldlose Zahlung ist nicht möglich.

Gibt es eine Gruppenkarte?

Nein, allerdings besteht für Firmen und Institutionen die Möglichkeit, eine Firmenkarte zu beantragen. Diese kostet EUR 170,00 und ist gültig für Firmen oder Firmenabteilungen mit bis zu 100 Angehörigen. Bringen Sie hierzu bitte einen schriftlichen Antrag auf dem Firmenbriefbogen mit der Unterschrift des Geschäftsführers oder Firmeninhabers mit.

Benötigen Begleitpersonen auch einen Benutzungsausweis?

Ja, denn eine Trennung zwischen zahlenden Benutzerinnen und Benutzern der Bibliothek und nicht zahlenden Begleitpersonen wäre willkürlich und schwer nachvollziehbar. Ausnahmen sind Behinderte, in deren Ausweis die Notwendigkeit einer ständigen persönlichen Begleitung vermerkt ist.

Benutzungsausweis

Was mache ich, wenn mein Benutzungsausweis beschädigt / nicht mehr lesbar / verloren gegangen ist / gestohlen wurde?

Ist Ihr Ausweis verloren gegangen, gestohlen oder beschädigt worden, benachrichtigen Sie bitte umgehend die Bibliothek (Tel. +49-69-1525-2500 / E-Mail: ). Eine Ersatzkarte erhalten Sie gegen eine Gebühr von EUR 10,00 und Vorlage Ihres Personalausweises oder Reisepasses an der Anmeldung im Hauptlesesaal.

Welche Funktion hat der Chip auf dem Benutzungsausweis?

Auf dem Chip sind Ihre persönlichen Daten (d.h. Name und Benutzungsausweisnummer) gespeichert. Den Chip können Sie an den Kassenautomaten im Hauptlesesaal aufwerten und Ihr Guthaben zum Kopieren oder zur Zahlung aller anderen in der Bibliothek anfallenden Entgelte (Ausdrucke o.ä.) verwenden.

Verfällt mein Guthaben, wenn die Karte nicht mehr gültig ist?

Nein, das Guthaben auf Ihrer Karte bleibt erhalten und ist mit gültigem Benutzungsausweis abrufbar.

Kann ich mir mein Restguthaben auszahlen lassen?

Ja, es ist jederzeit möglich (auch mit einem abgelaufenen Benutzungsausweis), sich das Restguthaben an den Kassenautomaten auszahlen zu lassen.

Kann ich an den Kassenautomaten einen gezielten Betrag auf den Chip aufbuchen lassen und bekomme ich dann Wechselgeld zurück?

Ja.

Kann ich eine Quittung erhalten?

Ja, bei der Anmeldung erhalten Sie immer eine Quittung. Bei der Aufbuchung wird auf Wunsch eine Quittung am Kassenautomaten ausgedruckt.

Welche Münzen und Scheine akzeptieren die Kassenautomaten?

Alle Münzen ab EUR 0,10, alle Scheine bis einschließlich EUR 50,00.

Bestellung / Katalog / Bücherausgabe

Darf ich alles bestellen?

Es gibt Einschränkungen, die sich aus der Benutzungsordnung ergeben. Hier ist im Paragraf 2 u.a. festgelegt:

Die Bestände der Bibliothek werden allen natürlichen und juristischen Personen, die ein berechtigtes, insbesondere wissenschaftliches, berufliches, fachliches oder dienstliches Interesse nachweisen können, in den Lesesälen zur Verfügung gestellt.
Die Arbeitsplätze in den Lesesälen stehen in erster Linie für diese Benutzerinnen und Benutzer zur Einsichtnahme in die bestellten Werke bereit.

Wie sind die Bestellfristen?

Alle bis 14 Uhr eingehenden Bestellungen werden täglich (außer samstags) im stündlichen Rhythmus von 11 - 14 Uhr bearbeitet. Die Bereitstellungsfristen betragen etwa 3 Stunden. Die nach 14 Uhr bestellten Werke stehen am folgenden Tag ab 13 Uhr (außer samstags) zur Verfügung.

Wann muss ich meine bestellten Bücher spätestens zur Einsicht in den Lesesälen abholen?

Die bestellten Bücher werden eine Woche ab Bestelldatum an der Bücherausgabe für Sie bereitgehalten.

Wie viele Werke darf ich bestellen?

Insgesamt dürfen bis zu zehn Medien (Ausleihen und Bestellungen) unter Ihrem Namen an der Bücherausgabe bereitliegen.

Wo hole ich meine bestellten Bücher zur Einsicht in den Lesesälen ab?

Jeweils an der Bücherausgabe (Theke links neben dem Eingang zum Hauptlesesaal). Die Bücher werden nur gegen Vorlage des gültigen Benutzungsausweises ausgegeben.

Kann ich die bestellten Bücher mit nach Hause nehmen?

Nein, alle bestellten Medien müssen entsprechend dem Archivcharakter der Deutschen Nationalbibliothek im Hause verbleiben.

Kann ich die bestellten Bücher über einen längeren Zeitraum benutzen?

Ja, es besteht die Möglichkeit, die bestellten Bücher zwei Wochen ab Bestelldatum an der Bücherausgabe deponieren zu lassen, um dann jederzeit darauf zugreifen zu können. Voraussetzung ist die Einsichtnahme innerhalb einer Woche nach der Bestellung. Bis zu zwei Verlängerungen um jeweils eine Woche sind möglich, sofern keine Vormerkung auf denselben Titel vorliegt.

Wie kann ich meine Medien verlängern?

Sie können im Katalog unter 'Mein Konto' Ihre Ausleihen mit den jeweiligen Rückgabedaten einsehen. Dort wird Ihnen auch die Verlängerungsoption angezeigt.

Kann ein anderer an meiner Stelle die bestellten Bücher zur Einsicht in den Lesesälen abholen?

Nein, die Weitergabe des Benutzungsausweises ist nicht gestattet.

Kann ich samstags Bücher bestellen und zur Einsicht in den Lesesälen abholen?

Nein, wenn Sie samstags Bücher nutzen möchten, sollten Sie diese bis spätestens 14 Uhr am Vortag bestellt haben.

Kann ich ohne Benutzungsausweis bereits Bücher von zu Hause bestellen?

Sie können sich vorab über die Online-Registrierung ein vorläufiges Benutzungskonto erstellen und erhalten dabei eine Benutzungsnummer für die Bestellung. Falls Sie die Online-Registrierung nicht durchführen können, besteht die Möglichkeit, telefonisch zwie Bestellungen oder per Fax / E-Mail maximal zehn Bestellungen aufzugeben. Diese Bestellungen sollten mindestens zwei Öffnungstage vor Ihrem Besuch bei uns eintreffen (Fax +49-69-1525-2520 / E-Mail: ).

Kann ich mit abgelaufenem Benutzungsausweis Bücher von zu Hause bestellen?

Ja, Sie müssen jedoch Ihren Benutzungsausweis zuerst verlängern, bevor Sie die bestellten Bücher an der Bücherausgabe abholen können.

Kann ich mit abgelaufenen Benutzungsausweis Bücher von zu Hause verlängern?

Nein, dies ist nicht möglich.

Wie erfahre ich, ob die bestellten Titel auch wirklich verfügbar sind? Kann man dies bereits bei der Bestellung im Katalog sehen?

Die Verfügbarkeit von Monografien ist in der Vollanzeige im Katalog erkennbar. Bereits ausgeliehene Monografien können vorgemerkt werden. Die Bereitstellung von Zeitschriften, Loseblattausgaben und anderen Sondermaterialien kann nicht garantiert werden, da die Werke bereits für andere Benutzer oder für dienstliche Zwecke angefordert worden sein können. Bitte beachten Sie entsprechende Hinweise auf den Bestellseiten.

In diesen Fällen können Sie sich telefonisch bei der Bücherausgabe erkundigen, ob die Bestellungen für Sie bereitliegen (Tel. +49-69-1525-2510, montags bis freitags von 9 - 22 Uhr, samstags von 10 - 18 Uhr).

Wie viele Zeitschriftenhefte kann ich maximal bestellen?

Maximal 20 ungebundene Zeitschriftenhefte (laufender Jahrgang) pro Bestellvorgang oder sechs gebundene Zeitschriftenbände. Die älteren Hefte sind i.d R. gebunden, je nach Häufigkeit des Erscheinens und des Umfangs der Hefte in einem oder mehreren Bänden pro Jahrgang. Bitte geben Sie Jahrgang, Erscheinungsjahr und Heftnummer der gewünschten Zeitschrift an.

Sehe ich im Katalog, ob ein Buch frei zugänglich in der Handbibliothek steht?

Ja, in der Vollanzeige sind die entsprechenden Exemplare als Lesesaalbestand gekennzeichnet. Die hinter der Lesesaalbezeichnung aufgeführte Notation bezeichnet den Standort des Buches.

Ist eine Bestellung aus anderen Bibliotheken (Fernleihe) möglich?

Nein, die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main nimmt als zentrale Archivbibliothek nur eingeschränkt an der nationalen und internationalen Fernleihe teil. Wenden Sie sich hierzu bitte an Ihre nächstgelegene Stadt-, Universitäts- oder Landesbibliothek (in Frankfurt am Main: die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 - 138, Tel. +49-69-798-39205).

Kann ich aus der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig Bücher bestellen?

Ja, vorausgesetzt, das gewünschte Buch ist weder in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main noch in einer anderen Bibliothek in Frankfurt am Main vorhanden. Die Bestellzeit beträgt ein bis zwei Wochen, die Leihfristen sind analog zu in Frankfurt bestellten Werken (erste Einsichtnahme innerhalb einer Woche nach Bereitstellung, maximale Ausleihfrist einschließlich Verlängerungen beträgt vier Wochen, sofern keine Vormerkung vorliegt). Bitte wenden Sie sich zur Bestellung an die Information (Tel. +49-69-1525-2500, bis 19 Uhr / E-Mail: ), eine Online-Bestellung ist nicht möglich.

Lesesäle

Welche Lesesäle gibt es in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main?

Im Erdgeschoss befindet sich der Hauptlesesaal mit Informationszentrum, Bücherausgabe (inklusive Anmeldung), Arbeits- und Rechercheplätzen, Kopiermöglichkeiten sowie einer frei zugänglichen Handbibliothek. Der Freihandbestand umfasst rund 50.000 Bände und setzt sich aus allgemeinen und fachspezifischen Nachschlagewerken, Bibliografien, Lexika und Enzyklopädien aus allen Wissensgebieten zusammen. Der übrige Bestand ist archiviert und wird nach Bestellung aus dem Magazin bereitgestellt.

Im Obergeschoss befindet sich der Zeitschriftenlesesaal mit rund 860 frei zugänglichen Zeitschriften aus allen Wissensgebieten (jeweils die aktuellsten sechs Jahrgänge). Der Freihandbestand wird durch einige große überregionale Tageszeitungen (jeweils laufender und zurückliegender Monat) ergänzt. Im Zeitschriftenlesesaal finden Sie zusätzliche Kopiermöglichkeiten sowie weitere Arbeits- und Rechercheplätze.

Im Sockelgeschoss befindet sich der Multimedialesesaal inklusive frei zugänglicher Handbibliothek. Darüber hinaus können dort CD-ROMs, DVDs, Disketten, Audio-CDs, Videos, Hörkassetten, Schallplatten und Dias aus dem Archiv der Deutschen Nationalbibliothek genutzt werden.

An allen Lesesaalrechnern in den verschiedenen Lesesälen haben Sie Zugriff auf die elektronische Handbibliothek mit einer repräsentativen Auswahl fest installierter CD-ROMs und DVDs aus allen Wissensgebieten, die im Direktzugriff nutzbar sind. Außerdem können Sie an diesen Rechnern die auf unserem Archivserver archivierten Publikationen wie z.B. elektronische Zeitschriften, E-Books, Hochschulprüfungsarbeiten, Digitalisate und Musikdateien nutzen.

Alle Arbeitsplätze in den Lesesälen sind mit Stromanschlüssen für Laptops ausgerüstet.

Wie sind die Servicezeiten der Information?

Information Hauptlesesaal

Montag - Freitag 9 - 19 Uhr (nach 19 Uhr Aufsichtskräfte)

Samstag 10 - 18 Uhr

Information Multimedialesesaal

Montag - Samstag 10 - 18 Uhr

Bücherausgabe

Montag - Freitag 9 - 22 Uhr

Samstag 10 - 18 Uhr

Anmeldung in den Lesesälen

Montag - Freitag 9 - 21:30 Uhr

Samstag 10 - 17:30 Uhr

Kann ich eigene Bücher / Laptop / Schreibutensilien in den Lesesaal mitnehmen?

Ja, nicht gestattet ist hingegen das Mitbringen von Speisen und sonstigen Nahrungs- und Genussmitteln, Getränken, Taschen, Mänteln, Jacken u.ä. sowie von Kopiergeräten, Scannern, Digitalkameras u.ä.
Bitte beachten Sie auch, dass Sie Ihr Handy beim Betreten der Lesesäle ausschalten!

Wie kann ich das Internet nutzen?

Die kostenfreie Nutzung des Internets ist mit gültigem Benutzungsausweis per WLAN und über stationäre Internetplätze möglich. Für die Nutzung von WLAN ist ein eigenes WLAN-fähiges Notebook erforderlich.

Wie kann ich meine Arbeitsmaterialien etc. im Lesesaal transportieren?

Wir stellen kostenlos durchsichtige Plastik-Tragetaschen zum Transport von Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Die Plastik-Tragetaschen können an der Garderobe abgeholt werden. Nach der Benutzung in den Lesesälen bitten wir Sie, die Taschen wieder an der Garderobe abzugeben. Die Tragetaschen sind für den Transport Ihrer persönlichen Utensilien bestimmt und für schwere Lasten nur bedingt geeignet. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Können Plätze im Lesesaal reserviert werden?

Nein, auch die Belegung von Arbeitsplätzen für weitere Personen ist nicht zulässig.

Kann man Gruppen- oder Seminarräume buchen?

Nein, der Lesesaalbereich der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt verfügt nicht über Gruppen- oder Seminarräume. Gespräche und Gruppenarbeit innerhalb der Lesesäle sind nicht gestattet.

Arbeitsplätze für Behinderte

Gibt es spezielle Arbeitsplätze für Behinderte?

Im Hauptlesesaal befinden sich zwei frei zugängliche Behindertenarbeitsplätze mit besonderer ergonomischer Ausstattung. Das Personal in den Lesesälen ist bei der Handhabung behilflich.

Kann ich als sehbehinderte Benutzerin bzw. als sehbehinderter Benutzer Ihre Angebote selbstständig nutzen?

Ja, die Bibliothek verfügt über eine Leselupe für Sehbehinderte. An einem speziellen Sehbehindertenarbeitsplatz können alle Angebote der Deutschen Nationalbibliothek genutzt werden. Es stehen Vergrößerungssoftware, Sprachausgabe, Braille-Tastatur und Scanner zur Verfügung.

Zeitschriften / Zeitschriftenlesesaal

Stehen alle Zeitschriften der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main im Zeitschriftenlesesaal?

Nein, ein repräsentativer Querschnitt an wissenschaftlichen Zeitschriften ist frei zugänglich im Zeitschriftenlesesaal aufgestellt. Es handelt sich dabei um eine Auswahl von rund 860 Titeln, von denen jeweils die aktuellen sechs Jahrgänge direkt einsehbar sind.

Gibt es eine Übersicht über die Zeitschriften, die frei zugänglich sind?

Ja, es gibt sowohl eine alphabetische (PDF, 613KB, Not barrier-free file.) als auch eine nach Sachgebieten (PDF, 645KB, Not barrier-free file.) geordnete Übersicht aller Titel, die im Zeitschriftenlesesaal frei zugänglich sind.. Diese liegen ausgedruckt auch an der Information im Hauptlesesaal sowie an der Theke im Zeitschriftenlesesaal aus.

Welche Tageszeitungen liegen aus? Wie lange zurück?

Die jeweils aktuellen Ausgaben einiger großer überregionaler Tageszeitungen (PDF, 135KB, Not barrier-free file.) liegen frei zugänglich aus. Diese Tageszeitungen werden jeweils ca. vier Monate im Zeitschriftenlesesaal bereitgehalten. Außerdem stehen rund 300 Tageszeitungen als E-Paper-Ausgaben eine Woche nach Erscheinungsdatum an den Lesesaalrechnern zur Verfügung (jeweiliger Bestand siehe Katalog). Tageszeitungen älteren Datums können Sie auf Mikrofilm aus dem Magazin bestellen. Die neueren Jahrgänge einiger Zeitungen sind auch auf CD-ROM im Volltext verfügbar und können an den Lesesaalrechnern genutzt werden.

Kann ich die Inhalte von Zeitschriften im Katalog abfragen?

Im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek ist dies nicht möglich, hier können Sie lediglich die Daten über die Zeitschriftentitel selbst (Verlag, Erscheinungsbeginn, Erscheinungshäufigkeit o.ä.) ermitteln. Für die Bestellung von Zeitschriftenjahrgängen und -heften nehmen Sie die gewünschten Eingrenzungen über die Bestellmaske vor. In den Lesesälen an den Rechercheplätzen werden zusätzliche Datenbanken zur Zeitschriftenartikelrecherche angeboten. Hier können Sie Beiträge in Zeitschriften z.B. über Stichwort- oder Autorensuche ermitteln und die entsprechenden Publikationen dann über den Katalog zur Einsichtnahme in die Lesesäle bestellen.

Kann ich die Verfügbarkeit einzelner Zeitschriftenhefte im Katalog feststellen?

Im Katalog ist das nicht möglich. Auskünfte zu neueren Zeitschriftenjahrgängen (z.B. über das aktuellste in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main verfügbare Heft einer Zeitschrift) können Sie jedoch an der Information im Hauptlesesaal (bis 19 Uhr besetzt) erhalten.

Hat die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main auch internationale Zeitschriften im Bestand?

Nein, zum Bestand gehören aber fremdsprachige Zeitschriften, die in Deutschland erscheinen.

Multimedialesesaal

Welche Möglichkeiten bietet der Multimedialesesaal?

Im Multimedialesesaal steht eine umfangreiche Handbibliothek mit gedruckten Werken zu den Themen Internet, Multimedia und verschiedener Anwendungssoftware zur Verfügung.

Unsere elektronische Handbibliothek mit einer großen Auswahl vorinstallierter CD-ROMs bzw. DVDs aus allen Wissensgebieten (hauptsächlich Nachschlagewerke, Bibliografien, Wörterbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie Grundlagenwerke zu den einzelnen Wissensgebieten) kann an den Lesesaalrechnern im Direktzugriff genutzt werden.

Netzpublikationen können an den Lesesaalrechnern über den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek direkt aufgerufen werden.

Darüber hinaus können Sie CD-ROMs, DVDs, Disketten u.a. aus dem Archiv der Deutschen Nationalbibliothek bestellen und nach Bereitstellung an gesondert ausgewiesenen Rechercheplätzen nutzen, die durch automatische Emulation mit den jeweils erforderlichen Systemvoraussetzungen ausgestattet werden.

Die Nutzung von Audio-CDs, Videos, Film-DVDs, Hörkassetten, Schallplatten und Dias aus dem Bestand der Deutschen Nationalbibliothek wird über das Bereitstellungssystem oder die Mediathek des Multimedialesesaals ermöglicht.

Die kostenfreie Nutzung des Internets ist per WLAN am eigenen Laptop oder an stationären Internetrechnern möglich.

Zur Nutzung von Mikroformen aus dem Bestand der Deutschen Nationalbibliothek steht ein Reader-Printer zur Verfügung; außerdem gibt es ein Kopiergerät zur Erstellung von S/W-Kopien in Selbstbedienung.

Des Weiteren verfügen wir über einen Blinden- und einen Sehbehindertenarbeitsplatz mit modernster Ausstattung.

Kann ich eigene USB-Sticks, CD-ROMs oder andere Informationsträger an den Geräten der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main nutzen?

Nein, an den Lesesaalrechnern ist nur die Nutzung von Medien aus dem Bestand der Deutschen Nationalbibliothek zulässig. Die Nutzung eines USB-Sticks an den stationären Internetplätzen ist möglich.

Kann ich meinen Laptop in den Multimedialesesaal mitnehmen?

Ja, Ihren Laptop können Sie im Multimedialesesaal nutzen, jedoch nicht für Datenträger aus dem Bestand der Deutschen Nationalbibliothek.

Kann ich Daten speichern?

Aus urheberrechtlichen Gründen ist das Exportieren aus elektronischen Publikationen nicht zulässig.
An den stationären Internetrechnern besteht hingegen eine kostenlose Exportmöglichkeit auf einen mitgebrachten USB-Stick.

Kann ich Daten ausdrucken?

Ja, Sie können Ausdrucke unter Beachtung des UrhG § 53 anfertigen. Eine bedruckte DIN-A4-Seite (schwarz/weiß) kostet EUR 0,10, eine DIN-A3-Seite (s/w) EUR 0,20, eine DIN-A4-Seite (farbig) EUR 0,50. Anleitungen zum Ausdruck erhalten Sie an der Information.

Wie kann ich bestellte Audio-CDs, Videos, Film-DVDs, Hörkassetten und Schallplatten nutzen?

Diese Medien werden über das Bereitstellungssystem zur Verfügung gestellt oder sind in der Mediathek des Multimedialesesaals zu nutzen. Eine Nutzung am eigenen Laptop ist nicht möglich.
Sie erhalten an der Bücherausgabe eine Mitteilung, sobald Ihre Bestellung im Multimedialesesaal für Sie bereit liegt.
Zur Nutzung benötigen Sie einen Kopfhörer, den Sie von zu Hause mitbringen oder an der Information für EUR 3,00 erwerben können.

Wie kann ich eine bestellte elektronische Publikation einsehen?

Die elektronischen Publikationen werden schnellstmöglich in das Bereitstellungssystem eingespeist, um eine direkte Nutzung zu ermöglichen, die jedoch von der Lauffähigkeit der Medien abhängig ist.

Kopieren

Darf ich alles kopieren?

Die Archivexemplare unterliegen besonderen Anforderungen an den Bestandsschutz. Daher gilt grundsätzlich, dass die Bibliothek einzelne Werke (z.B. Loseblatt-Ausgaben, Typoskripte, großformatige und wertvolle Werke sowie Werke, die älter als 40 Jahre sind) aus Bestandsschutzgründen von der Vervielfältigung in Selbstbedienung ausschließen kann. In diesen Fällen verweist Sie ein gelber Hinweiszettel im Buch an die Bücherausgabe zur Erteilung eines Kopierauftrags. In jedem Fall besteht die Verpflichtung zur Einhaltung der geltenden Bestimmungen zum Schutz des Urheberrechts.

Was kostet eine Kopie?

Schwarz-Weiß Kopie (in Selbstbedienung):

DIN-A4-Format kostet EUR 0,10

DIN-A3-Format kostet EUR 0,20 - an jeweils einem Kopierer im Hauptlesesaal und im Multimedialesesaal möglich

Farbkopie (in Selbstbedienung):

DIN-A4-Format kostet EUR 0,50 - am Farbkopierer im Hauptlesesaal

Weitere Formate sind über die Kopierstelle per Kopierauftrag, den Sie an der Bücherausgabe erhalten, zu bestellen. Hier gilt die Kostenordnung.

Gibt es Kopierkarten?

Bei Ihrem Benutzungsausweis handelt es sich um eine Chipkarte, die am Kassenautomaten im Hauptlesesaal aufgewertet werden kann. An den Kopiergeräten befinden sich Chipkartenterminals, die den entsprechenden Kopierbetrag abbuchen.

Wo finde ich Kopiergeräte?

Es stehen auf jeder Ebene des Lesesaals Geräte zur Verfügung.

Kann ich Texte einscannen?

Nein, es besteht aber die Möglichkeit, für die nicht-kommerzielle Nutzung Vorlagen scannen und die Scans auf CD-ROM speichern zu lassen. Dieser Service erfolgt nur nach Absprache. Kosten: Scans s/w EUR 0,20 pro DIN A4-Seite, bei Rechnungsstellung ist der Mindestrechnungswert EUR 10,-. Die Auftragserteilung erfolgt über die Information im Hauptlesesaal und ab 19 Uhr über die Bücherausgabe.

Kann ich Texte oder Abbildungen fotografieren?

Nur in genehmigten Ausnahmefällen. Bitte wenden Sie sich hierfür während der Servicezeiten an die Information im Hauptlesesaal.

Wie kann ich Mikrofilme und -fiches ansehen bzw. davon Kopien machen?

Es stehen insgesamt 4 Lesegeräte (davon 2 kombinierte Lese- und Kopiergeräte) in den Frankfurter Lesesälen der Deutschen Nationalbibliothek zur Verfügung. Bei der Benutzung dieser Geräte ist Ihnen das Personal in den Lesesälen behilflich. Die Kosten für Kopien betragen EUR 0,50 / DIN-A4-Seite bzw. EUR 0,75 / DIN-A3-Seite. Die Lesegeräte sind nur während der Servicezeiten der Information (Montag bis Freitag 9 – 19 Uhr, Samstag 10 – 18 Uhr) nutzbar.

Sonstiges

Welche Arten von Schulungen oder Einführungen werden angeboten?

Jeden dritten Mittwoch im Monat findet im monatlichen Wechsel um 10:30 Uhr bzw. um 16:30 Uhr eine Benutzungsschulung statt. Die Schulung beinhaltet eine allgemeine Einführung in die Benutzung, die Vermittlung von effektiven Recherchestrategien im Katalog und eine Einführung in die Nutzung elektronischer Publikationen an den Lesesaalrechnern. Die Teilnahme ist mit Voranmeldung im Hauptlesesaal (Tel. +49-69-1525-2500) oder im Multimedialesesaal (Tel. +49-69-1525-2515) möglich. Treffpunkt ist in der Eingangshalle vor dem Lesesaal.

Des Weiteren bietet die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main für Gruppen eine Einführung in die Benutzung der Bibliothek. Die Führung dauert ca. 45 Minuten. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt, Anmeldung bitte an der Informationstheke im Hauptlesesaal (Tel. +49-69-1525-2500, bis 19 Uhr / E-Mail: ). Die Einführung beinhaltet eine allgemeine Orientierung zur Benutzung der Deutschen Nationalbibliothek und Informationen zu Anmeldung und Bibliotheksausweis, Führung durch die Lesesäle, Überblick über die Angebote der Deutschen Nationalbibliothek und erste Schritte bei der Literatursuche im Katalog. Treffpunkt ist in der Eingangshalle vor dem Lesesaal.

Wie erreiche ich die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main?

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Vom Hauptbahnhof (Tiefebene) mit der U5 Richtung Preungesheim bis Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek". Fahrzeit etwa 10 Minuten.
Vom Flughafen mit der S8 in Richtung Hanau bis Haltestelle "Konstablerwache". Umsteigen in die U5 in Richtung Preungesheim bis Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek". Fahrzeit etwa 30 Minuten. Die Bushaltestelle "Deutsche Nationalbibliothek" wird von der Linie 32 angefahren.

Mit dem PKW:
A 66 bis zum Autobahnende Miquelallee, dort links einordnen und der Beschilderung Fulda / Hanau folgen; an der dritten Kreuzung rechts in die Eckenheimer Landstraße Richtung Stadtmitte abbiegen; der Beschilderung folgend rechts in die Tiefgarage fahren.
A 661 bis zur Ausfahrt Eckenheim, dort Richtung Innenstadt / Eckenheim einordnen und geradeaus bis zur 3. großen Ampelkreuzung fahren und diese überqueren. Am Gebäude der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main befindet sich nach etwa 100 Metern rechts die Einfahrt in die Tiefgarage.

Gibt es Parkmöglichkeiten im Gebäude? Wie teuer?

Die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main verfügt über eine Tiefgarage mit 100 PKW-Stellplätzen (1. UG) für Bibliotheksbesucherinnen und -besucher. Die Nutzungsgebühr beträgt EUR 1,00 pro Stunde und kann nur bar bezahlt werden.

Gibt es Schließfächer? Wie teuer? Pfand?

Es befinden sich 350 Schließfächer im Eingangsbereich der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main, die gegen ein Pfand von EUR 2,00 (kleine Fächer) bzw. EUR 4,00 (mittlere und große Fächer) benutzt werden können. Bitte fragen Sie bei Belegung der Schließfächer an der Garderobe nach. Bei Belegung aller Schließfächer müssen Sie mit Wartezeiten für einen Arbeitsplatz in den Lesesälen rechnen.

Wo kann ich nach Fundsachen fragen?

Am Empfang im Eingangsbereich der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (Tel.: +49-69-1525-0), bei Kleidungsstücken an der Garderobe. Im Falle von aufgefundenen Brieftaschen, Personalausweisen und anderen wichtigen Dokumenten werden Sie von der Deutschen Nationalbibliothek bald möglichst benachrichtigt.

Gibt es in der Nähe der Bibliothek ein öffentliches Telefon?

Ja, das nächste öffentliche Telefon befindet sich an der Schlosserstraße, Ecke Adickesallee.

Wie sind die Öffnungszeiten von Restaurant und Cafeteria in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main?

Das Restaurant ist montags bis donnerstags von 8 - 15:30 Uhr, freitags von 8 - 14:30 Uhr geöffnet, die Cafeteria montags bis donnerstags von 9:30 - 18:30 Uhr, freitags von 9:30 - 17:30 Uhr und samstags von 9:30 - 16:30 Uhr.

Last update: 11.4.2014

This Page

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main