Navigation und Service

Computerspiele Museum

Logo Computerspielemuseum

Das Museum eröffnete 1997 in Berlin die weltweit erste ständige Ausstellung zur digitalen interaktiven Unterhaltungskultur. Seitdem war es für über 30 nationale und internationale Ausstellungen verantwortlich. In seiner weltweit einzigartigen Dauerausstellung zur Kulturgeschichte der Games zeigt das Computerspielemuseum seit Anfang 2011 in neuen Räumen in Berlin-Friedrichshain Höhepunkte aus der über 60jährigen Entwicklung des neuen Mediums.
Zusammen mit seinem Gründerverein fjs e.V. verfügt das Museum über Europas größte Sammlung an Unterhaltungssoft- und hardware. Es ist Gründer und Koordinator der nestor „AG Emulation“ und Mitglied des Europäischen Forschungsprojekts KEEP (2009 - 2012), in dem die Langzeitbewahrung digitaler Kulturgüter erforscht wird.

Letzte Änderung: 08.03.2017

Diese Seite