Navigation und Service

Hermann Broch – Frank Thiess. Der Briefwechsel einer intellektuellen Freundschaft // Mit Paul Michael Lützeler und Thedel von Wallmoden // Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt am Main // Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19 Uhr

Anfang 13.12.2018 19:00 Uhr
Ende 13.12.2018
Ort Frankfurt am Main

Hermann Broch war bereits Mitte Vierzig, als er 1930 den ersten Band seiner "Schlafwandler"-Romantrilogie veröffentlichte. In Wien lernte er 1928 Frank Thiess kennen, einen der erfolgreichsten Schriftsteller der Weimarer Republik. Es entwickelte sich eine Freundschaft, die sich in der Zwischenkriegszeit festigte und sich auch nach 1945 bewährte. Ihr langjähriger Briefwechsel besticht durch die Offenheit in der Kritik an ihren Büchern und spiegelt eine Zeit voller politischer und gesellschaftlicher Umstürze.

Nach der Annexion Österreichs musste Broch aufgrund seiner jüdischen Herkunft in die USA flüchten. Thiess hingegen glaubte, Deutschland nicht verlassen zu können. Obwohl es nach dem Zweiten Weltkrieg große Differenzen zwischen jenen gab, die ins Exil geflohen waren, und jenen, die sich der sogenannten inneren Emigration zurechneten, konnten Broch und Thiess ihre Freundschaft bewahren. Ihre Korrespondenz in den Nachkriegsjahren ist ein aufschlussreiches Dokument des intellektuellen Exils in den USA sowie der Literaturszene in der jungen Bundesrepublik Deutschland. Paul Michael Lützeler, Professor für deutsche und vergleichende Literaturwissenschaft an der Washington University in St. Louis (USA), und Thedel von Wallmoden, Gründer und Leiter des Wallstein Verlags, stellen den jüngst erschienenen Briefwechsel vor.

Eine Veranstaltung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek in Kooperation mit dem Wallstein Verlag, Göttingen, und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, in deren "Mainzer Reihe, Neue Folge" der Briefwechsel beim Wallstein Verlag erscheint.

Informationen und Kontakt

Veranstaltungstermin

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19 Uhr

Anmeldung

Anmeldung direkt per Anmeldeformular oder Tel.: +49 69 1525-1961

Kosten

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Vortragssaal der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main

Kontakt

In Kooperation mit

Logo "Wallstein Verlag"


Logo "Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz"

Letzte Änderung: 12.11.2018

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main