Navigation und Service

Hannes Köhler "Ein mögliches Leben" // Lesung und Gespräch // Leipzig liest //Deutsche Nationalbibliothek Leipzig // Freitag, 22. März 2019 // 20 Uhr // Einlass ab 19:30 Uhr

Anfang 22.3.2019 20:00 Uhr
Ende 22.3.2019 21:30 Uhr
Ort Leipzig

Hannes Köhler erhielt für "Ein mögliches Leben" (Ullstein Verlag) den Buchpreis Familienroman 2018 der Stiftung Ravensburger Verlag. Der Autor lässt in seinem Generationenroman Erlebnisse deutscher Kriegsgefangener in US-Camps lebendig werden.

Die Geschichte über einen Enkel, der mit seinem 90-jährigen Großvater zu den US-Schauplätzen der "Prisoner of War" reist, spielt in der Gegenwart. Es ist eine exemplarische (west)deutsche Familiengeschichte, die zeigt, wie seelische Verletzungen aus Kriegszeiten vom Vater an die Kinder und von diesen an die Enkel und sogar Urenkel weitergegeben werden können.

Hannes Köhler, geboren 1982 in Hamburg, lebt als freier Autor und Übersetzer in Berlin.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stiftung Ravensburger Verlag im Rahmen von “Leipzig liest”.

Moderation: Andrea Reidt

Information und Kontakt

Anmeldung

Reservierung direkt per Anmeldeformular oder Tel.: +49 341 2271 286.

Dauer

ca. 1,5 Stunden

Veranstaltungsort

Vortragsraum

Einlass ab 19:30 Uhr

Kosten

Eintritt frei

Letzte Änderung: 19.2.2019

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main